Wir in Europa




Zum Choraustausch mit dem Herder-Gymnasium aus Merseburg
 
„Musik verbindet“ - Dieser Spruch wird einsichtig, wenn man sich die Beziehung des Gymnasiums Melle zur Partnerschule in Merseburg ansieht. Neben den Städtepartnerschaften Melle-Bad Dürrenberg hat sich seit 1993 eine Partnerschaft zwischen diesen Gymnasien herausgebildet. Der erste Anknüpfungspunkt war das UNICEF-Projekt, der auch bis jetzt Grund für den gegenseitigen Besuch ist. Der ehemalige Musiklehrer, Herr Lieske, hat damals diese Partnerschaft mit anderen Kollegen aus Merseburg ins Leben gerufen. Nach Lieske "[...] sind gerade die gemeinsamen Konzerte für UNICEF vor dem Hintergrund der deutsch-deutschen Wiedervereinigung, des sich Wiederfindens willkürlich getrennter Kulturtraditionen, die besonders spannenden Momente [... ]" (zit. nach Herderianer Jahrbuch, 1998, S.188.)
 
Mit viel Engagement und Herzblut wurde dieser Musikaustausch jährlich gepflegt, wobei die Musikgruppen des Herder-Gymnasiums zum weihnachtlichen UNICEF Konzert nach Melle anreisten und unsere Gruppen im Sommer dorthin fuhren. Diese Tradition wurde über die Jahre aufrechterhalten. Es fuhren dabei unterschiedliche Gruppen in die jeweilige Stadt: der Chor, das Kammerorchester, das Schulorchester und die Bläsergruppe. Höhepunkte sind jeweils immer die Konzerte. Das Herder-Gymnasium hat dabei die UNICEF-Tradition des Meller Gymnasiums übernommen und richtet jährlich ein Benefizkonzert im geschichtsreichen Dom zu Merseburg aus.
 
Seit 2008 fährt der Meller Unterstufenchor unter Leitung von Herrn Lanver in die Partnerstadt und wird vom Merseburger Unterstufenchor im Sommer zum Konzert aller Meller Schulen unterstützt. Damals wie heute leitet Frau Elzbieta George die Merseburger Schüler und wird dabei von ihren Kolleginnen Katrin Tirschmann und Elke Meusel unterstützt. Aus den häufigen Treffen haben sich auf Schülerseite schon viele Freundschaften ergeben und jedes Jahr gibt es etwas Neues in Melle als auch in Merseburg zu erkunden. Wir freuen uns auf viele weitere Chor- und Musiktreffen mit unseren Freunden aus Merseburg, in denen die Beziehungen weiter und immer wieder neu gefestigt werden, denn: „Musik verbindet!“