Burg Bilstein – 32 Eindrücke

1.  Klassenfahrt aller 6. Klassen mit 113 Schülerinnen und Schülern und 8 Lehrerinnen und Lehrern.
2.  Ziel: Burg Bilstein im Sauerland.
3.  Abfahrt am Montag, den 13. August, um 8.45 Uhr mit einigen Tränen (bei den Eltern).
4.  Ankunft an der Burg: Regenguss, alle/alles nass.
5.  Mittagessen mit Würstchen und Gemüsesuppe.
6.  Beziehen der Zimmer: Hexenkessel, Eulennest, Hofdamen, Drachenhöhle, Adlerhorst.
7.  Johann II., letzter Edelherr von Bilstein, genannt der „Lowwerhannes“, er soll bei Vollmond, Nebel oder Dunkelheit geisterhaft erscheinen.
8.  A B G E K T: „Am Burggraben gibt es keine Tiere“
9.  Burg-Tunier mit 36 Fragen!
10. Abendessen mit Köttbullar und Salatbuffet und Vanillepudding :-)
11. Chaos-Spiel mit 113 Mitspielern, Regen, Rennen und Rätseln
12. Atta-Höhle: Zwerg Kunibert wacht über Gardinen, dem schiefen Turm von Pisa und Spargel.
13. Die Biggolino-Bahn rumpelt langsam durch Attendorn zum Biggesee.
14. Crossgolf und Bogenschießen.
15. Schifffahrt bei Eis und Pommes.
16. Wie schwer konnte eine Ritterrüstung sein? 30 Kilogramm.
17. Abendessen mit Frikadellen und Kartoffelpüree sowie Schokoladenpudding :-)
18.  „Wetten, dass …“: Sahne flog, Bälle wurden jongliert, Zungenbrecher gegurgelt, Rätsel gelöst und das meist auf Zeit!
19. Fahrt nach Elspe zu den Karl-May-Festspielen: Stuntshow, Greifvögelshow, Pferdeshow, Dog Dancing und die tolle Aufführung „Der Kampf um das Öl“ – 7 Stunden vergingen wie im Flug. Dabei kamen Explosionen, Lichteffekte und Tiere nicht zu kurz.
20. Abendessen mit Hähnchengeschnetzeltem und Reis, Wackelpudding :-)
21. Welche Dienste mussten die Bauern für den Grundherren leisten? Putzdienst ist falsch!
22. Nachwanderung, Spieleabend, UNO extrem!
23. Welche Schuhe waren eine zeitlang mittelalterliche Mode? Stöckelschuhe ist falsch!
24. Waldexpedition: Ein Jäger erläutert die heimische Tier- und Pflanzenwelt und führt sodann in den Tannenzapfen-Weitwurf-Wettbewerb ein.
25. Wanderung des „Rosenwegs“ über 6 Kilometer und diverse Höhenmeter!
26. Schwimmen im Naturfreibad!
27. Burg-Künstler: Kunst-Workshop an der Burg und drumherum; Skizzenbücher wurden gefüllt, Details genau beobachtet und gezeichnet, manch einer war ganz versunken …
28. Rittermahl mit ausgewählten Knappen in gelb-grünen Gewändern, Essen mit Fingern ist erlaubt: Hähnchenspieße, Kroketten, Gemüse, Pan-Cakes, gepflegtes Daneben-Benehmen erwünscht!
29. Disco, Disco! Tanz in mittelalterlichem Rittersaal, schwitzen, lachen, HipHoppen, ... Jonny Depp war auch dabei!
30. Zimmer aufräumen, Koffer packen, Nächte durchmachen, quatschen, flüstern.
31. Abreise um 10.00 Uhr, Ankunft in Melle um 13.00 Uhr.
32. Mitbringsel: ein gebrochener Finger, Indianerschmuck, Höhlen-Steine in diversen Formen und, und und ...
 
Fazit: Eine Burg ist immer eine Reise wert!